registrieren

Alkohol im Straßenverkehr - ein tödliches Risiko

Dazu nur einige wenige Fakten zum Nachdenken:

  • Wir Saarländer sind gemeinsam mit den „Nordlichtern“ aus Mecklenburg-Vorpommern negativer Spitzenreiter bei Alkoholfahrten und „Alkohol­unfällen“. So wurde im Jahr 2008 bei jedem 12. Verkehrsunfall mit Personenschaden Alkohol als Mitursache festgestellt. 
    Alkoholunfälle Deutschland / Saarland
  • Nur eine von 600 Alkoholfahrten wird von der Polizei entdeckt oder verhindert, d.h. bei schätzungsweise 2 Millionen Trunkenheitsfahrten im Saarland pro Jahr besteht für uns alle ein unkalkulierbares Risiko, Opfer eines „Alkoholsünders“ zu werden. 
  • Alkoholisierte Fahrzeugführer verursachen deutlich mehr Verkehrsunfälle, bei denen sie selbst und andere getötet oder schwer verletzt werden, als nüchterne Fahrer. Gerade bei den Unfällen mit besonders gravierenden Folgen sind die Verursacher häufig betrunken.
  • Es ist leider so, dass die „Jungen Fahrer“ (18 bis 24 Jahre) häufiger als andere Alters­gruppen durch Alkoholfahrten und als Verursacher von „Alkoholunfällen“ auffallen. 
    Mehr Alkoholunfälle durch "Junge Fahrer"
  • Dabei dominieren die jungen Männer sowohl als Verursacher von Verkehrs­unfällen als auch bei den folgenlosen Trunkenheitsfahrten klar vor den gleichaltrigen Frauen.
  • Unter den Fahranfängern sind die 19- und 20-jährigen häufiger in Alkoholunfälle verwickelt als die 18- und über 20-jährigen.
    Alkoholunfälle "Junger Fahrer" nach Alter
  • Auch dies sollte zum Nachdenken anregen: Nur jeder 12. Saarländer gehört dieser Altersgruppe an, aber jeder Dritte bei Verkehrsunfällen Getötete bzw. Schwerverletzte ist ein „Junger Fahrer“.
    Schwere Unfallfolgen bei "Jungen Fahrern"
  • "Junge Fahrer" werden nicht nur überproportional bei Verkehrsunfällen getötet und schwer verletzt - sie verursachen auch wesentlich häufiger schwere Verkehrsunfälle als andere Altersgruppen.
    "Junge Fahrer" als Verursacher schwerer Verkehrsunfälle 

Deshalb: Trunkenheit im Straßenverkehr ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein rücksichts­loses und verantwortungsloses Verhalten, das wir nicht tolerieren dürfen.


Mehr Informationen zu diesem Thema gewünscht ?

Unser Aktionspartner, der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr e.V. 
informiert auf seiner Website www.bads.de umfassend und kompetent über die Gefahren von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr.  

Google Gadget
Add to Google
Binden eine Suchmaske in dein iGoogle ein,
um schnell und direkt einen BOB-Betrieb zu suchen.
Community Hier bin ich Gast.de
Melde dich gleich an und nutze die zahlreichen Funktionen der Hier bin ich Gast.de Community.
Anmelden mit Facebook / Twitter Anmelden mit
Facebook / Twitter
Anmelden einfach gemacht: wenn du bereits
einen Account bei Facebook oder Twitter hast,
kannst du dich bei der Hier bin ich Gast.de
Community mit deinen gewohnten
Benutzernamen und Passwor anmelden, ohne
dich nochmal registrieren zu müssen.
Information